Qualitäts- und Umweltpolitik

Die Vision der KAJO Unternehmensgruppe ist der Ausbau und die Entwicklung von Produktalternativen aus nachwachsenden Rohstoffen für eine nachhaltige Zukunft – angestrebt in einem klimaneutralen Produktionsumfeld.

Wir wollen durch den konsequenten Ausbau unseres Produktportfolios die Position als einer der führenden Hersteller von biologisch abbaubaren Schmierstoffen weiter ausbauen.

Qualität und Umweltschutz ist der zentrale Bestandteil des Selbstverständnisses der KAJO Unternehmensgruppe und basiert auf den folgenden Prinzipien:

 Qualitäts- und Umweltschutz

  • beginnt auf der Führungsebene und betrifft alle Mitarbeiter
  • muss von Anfang an in Produkte und Prozesse integriert werden
  • bedeutet Verstehen, Umsetzen und Übertreffen von Erwartungen interessierter Parteien (Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Behörden und der Gesellschaft)
  • bedeutet die Einhaltung von gesetzlichen Anforderungen
  • bedeutet einen nachhaltigen Umgang mit Umweltressourcen
  • bedarf kontinuierlicher Verbesserung basierend auf Messbarkeit und Transparenz
  • verfolgt eine Gleichrangigkeit von ökologischen und ökonomischen Zielen

Die Umsetzung der Qualitäts- und Umweltpolitik ist die Basis für unsere Unternehmensziele:

  • das Erwirtschaften von Gewinn und damit die Voraussetzung für eine nachhaltige Unternehmenssicherung
  • kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistung und Vermeidung von Umweltbelastungen
  • Entwicklung von innovativen Produkten, um Zukunftsmärkte zu entwickeln

Die Qualitäts- und Umweltpolitik wird durch operative Ziele und Maßnahmen umgesetzt, messbar kontrolliert und kontinuierlich verbessert, um negative Qualitäts- und Umweltauswirkungen zu reduzieren.

Qualität und Umweltschutz werden von Anfang an in Produkte und Prozesse integriert.

Ziel ist die stetige Neu- und Weiterentwicklung von marktkonformen und innovativen Produkten, die die fortlaufend ändernden Anforderungen an Schmierstoffen und Farbpasten von Markt, Kunden und Umwelt erfüllen und übertreffen. Unser Know-How und unsere Erfahrung für die individuellen Produktanforderungen ist unsere Stärke. Die KAJO GmbH führt ein breites Angebot an biologisch abbaubaren Produkten die das europäische Umweltzeichen „Ecolabel“ oder das deutsche Umweltzeichen „Blauer Engel“ tragen, unter größtmöglicher Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen und ökologischer Verpackung.

Verstehen, Umsetzen und Übertreffen der Erwartungen von interessierten Parteien

Wir sind stolz auf die Leistung unserer Mitarbeiter! Daher hat die persönliche und berufliche Weiterentwicklung in einer Arbeitsumgebung mit einem effizienten Arbeits- Gesundheits- und Umweltschutz höchste Bedeutung. Die Sicherung der Arbeitsplätze, die Beteiligung an

Projekten des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses und leistungsgerechte Bezahlung stehen für uns an oberster Stelle.

Unsere Kunden sind unsere Partner. Wir wollen ihre Wünsche und Anforderungen frühzeitig erkennen, verstehen und in innovative Produkte im Markt umsetzen.

Wir pflegen in einer langfristigen, partnerschaftlichen Zusammenarbeit einen fairen Umgang mit unseren Lieferanten und Dienstleistern. Wir bevorzugen Partner, die die gleichen Qualitäts- und Umweltansprüche wie die KAJO Unternehmensgruppe verfolgen.

Qualität und Umweltschutz sind integrale Bestandteile unserer Kommunikationsmaßnahmen, um das Bewusstsein im Rahmen unserer Einflussmöglichkeiten bei allen interessierten Parteien zu fördern.

Kontinuierliche Verbesserung basierend auf Messbarkeit und Transparenz

Um nachweislich die Qualitäts- und Umweltleistung zu verbessern, setzt sich die Geschäftsführung der KAJO Unternehmensgruppe regelmäßig neue messbare Ziele, die in Form eines kontinuierlichen Verbesserungsmanagements bzw. Umweltmaßnahmenplans umgesetzt, durch Kennzahlen bewertet und regelmäßig geprüft werden.

Einhaltung von gesetzlichen und gesellschaftlichen Anforderungen

Neben der Einhaltung der internen KAJO Richtlinien und Vorgaben ist es für uns selbstverständlich, die gesetzlichen Anforderungen von Gesetzgeber und Behörden in allen Bereichen, in denen wir tätig sind einzuhalten. Neue Anforderungen werden rechtzeitig erkannt, geprüft und in geeigneter Form in unserem Qualitäts- und Umwelt-Managementsystem umgesetzt.

Der faire Wettbewerb und das Kartellrecht sind für uns maßgebend. Die KAJO Unternehmensgruppe ist den 10 Grundsätzen der Global Compact Leitsätzen der UN verpflichtet. KAJO vertritt eine konsequente Antidrogenpolitik. Der Genuss von Suchtmitteln ist an den Arbeitsplätzen strengstens untersagt. KAJO engagiert sich regelmäßig an verschiedensten Förderprojekten, um Mensch und Umwelt zu unterstützen.

Unter dem Oberbegriff Gefahrenabwehr legen wir viel Wert auf die Präventivmaßnahmen. Entsprechende Trainings und Schulungsmaßnahmen führen wir regelmäßig durch, um das richtige Handeln in Notfallsituationen zu gewährleisten.

Nachhaltiger Umgang mit Umweltressourcen

Ziel im Rahmen der Verpflichtung zum Umweltschutz ist es, nachhaltiges Wirtschaften im Sinne der bedeutenden Umweltaspekte und damit die Reduzierung der Umweltauswirkungen der KAJO Unternehmensgruppe sicherzustellen. Der verantwortungsbewusste Umgang mit der Umwelt und die optimale Verwendung von Ressourcen, z.B. der Ausbau selbsterzeugter erneuerbarer Energien, wird während des gesamten Produktlebenswegs berücksichtigt. Auch genießt das Thema Recycling hohe Priorität:  Produktionsabfälle sollen nach Möglichkeit wiederverwertet bzw. wieder in den internen Produktionskreislauf aufgenommen werden, um keine Ressourcen zu verschwenden.